Desarrollado por Selecta selección de talento digital

Schafgarbe (Achillea millefolium) PHYTOTHERAPIE

„Frauendank/Blutstillkraut“

 

 Schafgarbe

Pflanzenart: Korbblütengewächs

Blütezeit: Juni bis zu den ersten Frösten im Herbst

Standort: ganz Europa , auf Wiesen, Weisen, Weg -. und Ackerrändern

Heilkräftige Pflanzenteile: obere 2/3 vom blühenden Kraut

Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, ätherische Öle – Azulen , Kalium

 

 

Einsatz bei Erkrankungen:

  • bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes :u.a. Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Krämpfe (Gallenkrämpfe, , Entzündungen (u.a. Collitis, Gastritis)
  • mangelnde Magensaftproduktion
  • Magensäureüberschuss (Dyspepsie)
  • Gallenblasenentzündung
  • stockender Gallefluss
  • verdauungssäftelockende Wirkung
  • gichtische und rheumatische Erkrankungen
  • Menstruationsbeschwerden : u.a. Hypermenorrhoe/ Hypomenorrhoe, Krämpfe weißlicher Scheidenausfluss (Fluor albus)
  • psychisches Ungleichgewicht (u.a. Kummer, Missmut, Unbehagen, Entscheidungsschwäche)
  • Erkrankung der Atemwege, grippale Infekte
  • venöse Durchblutungsstörungen
  • entzündliche Haut-und Schleimhauterkrankungen
  • Krämpfe von Hohlorganen z.B. Magen/Darm/Gebährmutter
  • Stabilisierung des weiblichen Zyklus (Unregelmäßigkeit, Intensität)
  • Krampfadern
  • Hämorrhoiden
  • Schmerzzustände im und am Körper
  • Endometriose
  • Schwindelgefühle
  • Migräne
  • Kopfschmerz (Blutandrang im Kopf)
  • Blasenschwäche

 

Heilwirkung/ Eigenschaften:

  • beseitigt Blähungen
  • wirkt entzündungswidrig
  • steigert Darmdrüsentätigkeit
  • fördert venösen Rücktransport zum Herz
  • blutverbessernd und blutreinigend
  • trocknet stark
  • stillt Flüsse – Blutungen innerer Organe
  • wirkt tonisierend auf Muskulatur und Bindegewebe im kleinen Becken, Verspannungen und Verkrampfungen werden abgebaut, wirkt zugleich anregend
  • => Kardinalpflanze für Magen-Darm-Erkrankungen

 

Zubereitungsformen

  • Tee (Blüten, Kraut )
  • Sitzbad / Vollbad
  • homöopathische Aufbereitung
  • Tinktur / Uirtinktur
  • spaghyrische Zubereitungsformen
  • Auflage mit Teeaufguss nach spezieller Teeregel ( 3 leichtgehäufte Teelöffel auf 100 ml Wasser ) oder zerstoßene Frischblätter bei Geschwüren, Blutergüssen, eiternde Wunden
  • als Gewürz (Magen/Darm , bei Zubereitung fetter Speisen) für Suppen, Salate, Soßen
  • Aromaöl ( stark entzündungshemmend, stabilisiert und entspannt Psyche, senkt Fieber, entkrampft und entstaut Gewebe, nervenschmerzlindernd, als Raumdesinfektion zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten)

 

Achtung ! Bei Frühblüherallergie sind juckende Hautausschläge nach Kontakt möglich.

   
© HalonaRanch - Anja K. Zeifang

... hier kannst Du unseren Newsletter bestellen ...

   
Um www.HalonaRanch.de für euch optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können,verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung von www.HalonaRanch.de und deren Unterseiten stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von GoogleAnalytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten wurden besucht. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind. Diese Information hilft uns dabei in Zukunft www.HalonaRanch.de besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.