Desarrollado por Selecta selección de talento digital

Eines der größten Organe des Körpers – die Haut

 

Mit einer Gesamtfläche von ca. 2 qm ist unsere Haut eines der größten Organe unseres Körpers.
Sie ist Bindeglied zwischen jedem Individuum und seiner Aussenwelt und auch im Inneren des Körpers für uns aktiv und sehr wichtig.
Sie schützt z.B. in gewissem Maß vor  UV-Strahlen, Feuchtigkeitsverlust und Verletzungen. Wasser, Krankheitskeime oder Schmutz können in eine intakte und gesunde Haut nicht eindringen.

Sie trägt zur Wärmeregulierung bei und ist Speicherorgan u.a für die Fetteinlagerung!

Sämtliche Gefühlsregungen zeigen sich in diesem wunderbaren Sinnesorgan.
Wir können vor Glück strahlen, vor Freude und Glück Gänsehaut bekommen und uns rundum wohlfühlen oder auch vor Aufregung ins Schwitzen geraten. Auch wenn uns etwas peinlich ist, sieht man uns das an – all dass und vieles mehr kann über die Haut zum Ausdruck kommen !

Die Haut als Spiegel der Ernährung

Die Ernährung hat mitunter starken Einfluss auf unsere Gesichtsfarbe, auf das Hautbild im Allgemeinen, die Hautgesundheit im Inneren und auch im Äusseren unseres Körpers und auf unseren Gesamt-Gesundheitszustand !

Durch verschiedene Gegebenheiten der sogenannten „modernen Gesellschaft“ kann schon mal die Zeit für eine Mahlzeit sehr kurz ausfallen, der erste Verdauungsvorgang der Nahrungszerkleinerung unzureichend sein und die Qualität ist dann oft eher Nebensache.

Streß im Übermaß und die Schnelllebigkeit zeigen sich im Aussen und Innen der Haut in Form verschiedener Reaktionen und Erscheinungsbilder.

 

Ausscheidungsorgan Haut

Entgiftung und Entsäuerung sind bedeutende und grundlegende Aufgaben, die die Haut für unsere Gesundheit leistet !
Die Schweiß- und Talgdrüsen können Säuren und Stoffwechselprodukte vom Körperinneren nach aussen transportieren. Die Schweißdrüsen transportieren die wasserlöslichen Schad- und Abfallstoffe nach aussen und die Talgdrüsen die fettlöslichen.
Dabei unterstützt sie ihre „Entgiftungs- und Ausscheidungskollegen“ wie Lunge, Leber, Nieren, Darm und auch die Lymphe.
Durch wissenschaftliche Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass die Haut über die gleichen Entgiftungsenzyme wie die Leber verfügt.

 

Die Übersäuerung des modernen Zeitalters

Ein Übermass an Streß, hohe Umweltbelastungen, denaturierter Anbau und allgemeine Herstellung von denaturierten Nahrungsmitteln, nebst Bewegungsmangel führen schnell zur Übersäuerung.
Durch eine gezielte Auswahl einer guten Qualität von Nahrungsmitteln, können Schadstoffe und Gifte zumindest reduziert werden.

Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Weißmehlprodukte und Zucker und fructosehaltige Lebensmittel sind z.B. starke Säurelieferanten.   

Fäulnisgeschehen im Darm, Schmerzmittel und Umwelt und Nahrungsmittelchemikalien liefern u.a. die Gifte, mit denen unser Körper zusätzlich zu kämpfen hat.

Übermäßig starkes Schwitzen mit sehr unangenehmem Geruch, Akne, Neurodermitis, ein schwächelndes Immunsystem, kraftloses Haar, fahle und faltige Haut, brüchige Nägel und Thematiken im Bewegungsapparat, Wassereinlagerungen und verschiedene Schmerzsymptomatiken und sogar Übergewicht können Zeichen der Hilferufe des Körpers sein.
Säuren, die nicht ausgeschieden oder neutralisiert werden können, lagert der Körper mit Fett umhüllt und Wasser verdünnt, als sogenannte „Schlacken“ ein. 

Da wir nun mal aus Körper, Seele und Geist bestehen, wirken sich körperliche Anzeichen auch auf unsere Psyche und unser geistiges Wohlbefinden aus.

 

Wie kann ich meinem Körper bei der Entsäuerung und Entschlackung behilflich sein ?

Entsäuern und entschlacken stärken den Organismus und wecken das Heilungs- und Regenerationspotential des Körpers.

Hierzu gibt es mehrere mögliche Wege, das zu erreichen.

° Dabei sehen wir, das Team der HalonaRanch, die beste und natürlichste Art darin, den Hauptaugenmerk auf eine 
   natürliche Ernährung durch biologisch angebautes Obst- und Gemüse (wir verwenden hierfür EM - Effektive
   Mikroorganismen – s. „EM Info“ Startseite) zu legen. Denn lieber vorbeugen als nachsorgen :) !

° 1,5 – 2l Wasser täglich ( s. Rohstofflexikon „Wasser“) trinken.
° eine Bewegungsart, die Freude bereitet ! Dabei ist es schon sehr förderlich, eine halbe
   Stunde täglich Sonnenlicht durch einen Spaziergang zu tanken !
° täglich für einige Minuten die Augen schließen und einfach NICHTS TUN – das fördert

  die Entspannung und baut Distreß ab ( hört sich leicht an, bedarf etwas Übung und
  Durchhaltevermögen, die sehr lohnenswert sind :), versprochen ! )

 

   
© HalonaRanch - Anja K. Zeifang

... hier kannst Du unseren Newsletter bestellen ...

   
Um www.HalonaRanch.de für euch optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können,verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung von www.HalonaRanch.de und deren Unterseiten stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von GoogleAnalytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten wurden besucht. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind. Diese Information hilft uns dabei in Zukunft www.HalonaRanch.de besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen